logo holzbau

Leidenschaft ist ansteckend.

 

header

 

19. Februar 2010:

Frühjahrsmesse 2010 – Was erwarten Sie?

0 KOMMENTARE | KOMMENTAR ABGEBEN

Was erwarten Sie von einer Pichler Messe?

Wofür würden Sie sich speziell interessieren?

imm020_21A

Wie jedes Jahr, gibt es auch heuer wieder, am 18. April 2010, unsere Frühjahrsmesse mit einem attraktiven Rahmenprogramm. Um diesen Event so interessant und spannend wie möglich zu gestalten, bitte ich Sie, uns mitzuteilen, was Sie speziell interessieren würde oder über welche Themen Sie nähere Informationen erhalten möchten.

Welche Ausstellungsstücke sind für Sie von Bedeutung?
Was möchten Sie bei unserer Messe sehen oder erleben?
Möchten Sie hinter die Kulissen blicken und sehen, wie z.B. ein Dachstuhl aufgestellt wird?

Unsere Ausstellungsstücke, wie Carports, Terrassenböden, Zäune, Pergolen, uvm., sind in Zukunft immer bei unserer neuen Ausstellungsfläche für jedermann zugänglich. Die Ausstellung wird direkt am Tag unserer Messe eröffnet.

Bei jeder Pichler Messe gibt es auch eine Kinderbetreuung mit Hupfburg, ein Gewinnspiel, ein Schätzspiel, die Pichler Holzmeisterschaften und für Speis und Trank ist natürlich immer ausreichend gesorgt.

Im Jahr 2009 gab es ein Kartrennen und heuer wird es ein Riesenwuzzler- Turnier geben. Wenn Sie Interesse haben, dann fordern Sie gleich die Anmeldungsformulare an, unter: gerger@pichler-haus.at.

Wir sind Ihnen schon jetzt sehr dankbar, für alle Ideen, Vorschläge und Meinungen. Und wir versuchen auf jeden Fall Ihre Wünsche bei unseren Planungen zu berücksichtigen.

In diesem Sinne, auf viele gute Vorschläge!

Ihr Ing. Manfred Pichler, Holzbaumeister

 

1. Februar 2010:

Wie ist Ihre Meinung zum Thema “Passivhaus?”

2 KOMMENTARE | KOMMENTAR ABGEBEN

Wie Sie unseren News entnehmen können, sind wir schon seit dem Frühjahr 2009 offizielles Mitglied der “IG-Passivhaus Steiermark/Burgenland.”

Egal ob ein Pichler Fertigteilhaus, eine Sanierung oder ein Zubau und Umbau, bei uns ist es selbstverständlich, in Passivhaus- oder Niedrigenergiehaus – Standard für Sie zu planen.

Ein Passivhaus hat viele Vorteile. Das Wichtigste ist aber sicher, dass man im Sommer, wie auch im Winter, konstant angenehme Raumtemperaturen genießt. Der Energiebedarf des Hauses wird durch die Sonne (nach Süden ausgerichtete Fensterflächen) und durch die Wärme der Menschen und Geräte gedeckt, sodass eine Heizung nicht mehr notwendig ist. Die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung kontrolliert und steuert die gewünschte Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Eine kleine Zusatzheizung, wie z. B. eine Infrarot – Heizplatte oder einen Tischherd, für eine kurzfristige Anhebung der Raumtemperatur, hat sich schon bei einigen Projekten bestens bewährt.

Beim Passivhaus wird ENERGIESPAREN groß geschrieben.

Familie Krauss

Familie Krauss

Familie Krauss war einer unserer ersten Kunden, für die wir ein Passivhaus mit Pultdach und Plattenfassade errichtet haben. Der thermisch getrennte, vorgelagerte Wintergarten unterstützt die Wärmegewinnung und Familie Krauss kann mittels den Raffstores die Sonneneinstrahlung optimal steuern. Weitere Passivhäuser können Sie bei unseren Fertighaus Referenzen begutachten.

Wie ist Ihre Meinung zum Thema “Passivhaus?”

Sind Sie vielleicht schon Besitzer eines solchen Hauses?

Was spricht Sie an bzw. was sagt Ihnen bei dieser Energiestufe nicht zu?

Oder haben Sie Fragen zum Passivhaus? Wir beantworten sie gerne.