logo holzbau

Leidenschaft ist ansteckend.

 

header

 

11. März 2011:

Die richtige Wahl der Wärmedämmung – Mineralwolle

6 KOMMENTARE | KOMMENTAR ABGEBEN

Es gibt verschiedenste Dämmmaterialien für die rationelle Einbringung bzw. Verlegung der Wärmedämmung in Ihrem Fertighaus:

Unser Unternehmen bietet folgende Dämmsysteme an:

  • Mineralwolle
  • Flexible Holzfaserdämmung
  • Zellulose – Dämmung

Heute möchten wir uns mit unserer Standard Dämmung – der bekannten Mineralwolle – beschäftigen.

Die Vorteile der Mineralwolle:

  • Leichte Verarbeitung durch Schneiden mit einem einfachen Dämmstoffmesser
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis (kostengünstig)
  • Verschiedene Raumgewichte im Standard erhältlich (wichtig bei erhöhten Schallanforderungen)
  • Gute Dämmeigenschaften

Natürlich gibt es bei den verschiedenen Herstellern auch unterschiedliche Qualitäten der angebotenen Dämmung.

Wichtig ist, dass ein Hersteller gewählt wird, der alle relevanten Prüfzeugnisse (CE – Zeichen, Bautechnische Zulassungen, etc.) vorweisen, und auch Praktiker (die Verarbeiter) weiterempfehlen, kann. Wenn man die Anwender befragt, bekommt man Informationen die sonst nie ein Thema gewesen wären, wie z. B. das Schneideverhalten der einzelnen Fabrikate, die Staubentwicklung, die Klemmwirkung, etc.

Nachteil der Mineralwolle:

  • Die Dämmung nimmt keine Feuchtigkeit auf.

In den nächsten Ausgaben besprechen wir die Vor- und Nachteile der Zellulose- und Holzfaserdämmung.

Wir beanworten gerne Ihre Fragen und freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

 

KOMMENTARE »

  1. Klingt sehr interessant.
    sehr gut zu wissen…

    Kommentar von Stefan — 14. März 2011 @ 06:55

  2. Mineralwolle ist ein klasse Dämmstoff. Bin begeistert!

    Kommentar von Hans — 14. März 2011 @ 08:48

  3. bin schon gespannt, auf die Vorteile der anderen Dämmsysteme. So kenn ich alle Dämmmöglichkeiten von euch und weiß genau, was ich dann bei meinem Pichler Haus verwenden kann :-)

    Kommentar von Maria — 16. März 2011 @ 08:30

  4. Vermisse die techn. Fakten wie sommerlicher Wärmeschutz, Rotationsströmungen bei hohen Dämmdicken etc.

    Kommentar von Wolfram — 16. März 2011 @ 10:11

  5. Wir werden die gewünschten Daten demnächst für Sie zur Verfügung stellen.

    Kommentar von Pichler GesmbH — 16. März 2011 @ 10:30

  6. Hallo Wolfram!

    Wir sind ständig bemüht die technischen Einzelfakten so einfach wie möglich darzustellen. Deshalb haben wir bis jetzt auf genaue Kennzahlen verzichtet. Wir werden im nächsten Blog versuchen die wichtigsten Kennzahlen anzuführen. Schöne Grüsse aus Flöcking.

    Kommentar von Pichler Manfred — 4. April 2011 @ 15:45

TrackBack URL

KOMMENTAR VERFASSEN