Pichler Haus Blog Offizieller Pichler Haus Blog.

6. Juli 2011

Dampfbremse / Dampfsperre

Filed under: Fertighaus,Holzbau,Kommunalbau — Schlagwörter: , , , — pichlerhaus @ 07:09

In diesem Blog möchten wir Sie über den Unterschied zwischen Dampfsperre und Dampfbremse informieren.

Dampfbremse

Dampfbremse

Grundsätzlich weist die Dampfbremse, welche üblicherweise erhältlich ist, einen sd-Wert von ca. 1,00 -200 m auf.

Dampfsperre

Dampfsperre

Die Dampfsperre beginnt ab einem sd-Wert von über 1500m.

Der sd-Wert ist die Kennzahl der jeweiligen Dampfbremse bzw. Dampfsperre und sagt aus welcher definierter Feuchtetransport stattfindet.

Einen definierten Feuchtetransport gibt es nur bei der Dampfbremse. Die Dampfsperre lässt bei korrekter Verlegung keinen Feuchtetransport zu.

Daher spricht man umgangssprachlich – bei der Verwendung von Dampfbremsen – von diffusionsoffener Bauweise.

Vor dem Einsatz einer Dampfbremse oder Dampfsperre ist es von entscheidender Wichtigkeit, dass der gesamte Bauteil, z. B. die Dachschräge, bauphysikalisch geprüft und abgestimmt wird.

Es nützt die beste Dampfbremse/sperre nicht, wenn der Bauteilaufbau nicht geeignet ist.

Bei der Dachschräge, bzw. beim Ausbau des Dachgeschoßes ist es wichtig den gesamten Aufbau samt Kaltdach zu prüfen und die Dampfbremse auf die Erfordernisse abzustimmen. Vor allem ist hier auf die verwendete Vordeckbahn oder Unterdachbahn zu achten.

Als Faustregel gilt:

Der sd-Wert der Dampfbremse soll min. 10 x so hoch sein wie der sd-Wert der verwendeten Unterdachbahn bzw. Vordeckbahn in Ihrem Fertighaus.

Ein Beispiel:

Der Zimmermann hat bei der Montage des Dachstuhles eine Vordeckbahn mit einem sd-Wert von 0,6 m verwendet.

Das bedeutet, die Dampfbremse sollte einen Mindest sd-Wert von 6 m aufweisen, sodass der Bauteil mit dem Feuchtetransport umgehen kann.

Bei Nichteinhaltung der bauphysikalischen Grundregeln kann es zu überhöhter Feuchtigkeit der Dämmung kommen und in weiterer Folge zur Schimmelbildung in der Dämmebene.

Wichtig bei der Verlegung der Dampfbremse und auch bei der Dampfsperre ist die luftdichte Verklebung in der Fläche, als auch bei den Anschlüssen wie Kniestock und Giebelwand. Hier gibt es von den Herstellern meist genaue Verlegeanleitungen mit den empfohlenen Produkten, die Sie auf alle Fälle verwenden sollten.

Auch bei schlecht ausgeführten Anschlüssen sowie Leckagen in der Fläche kann es zu überhöhter Feuchtigkeit in der Dämmung kommen und somit, im schlimmsten Falle, zur Schimmelbildung.

Zusammenfassend möchte ich nochmals festhalten, dass die Wahl der Dampfbremse oder Dampfsperre wesentlich dazu beiträgt ob Ihr Projekt hinsichtlich der Bauphysik gut ausgeführt ist und Ihnen auch über Jahrzehnte Freude bereitet.

Bei Fragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.

27. Januar 2011

Innenwände – Welche Materialen soll man verwenden?

Filed under: Fertighaus,Holzbau,Kommunalbau,Sanieren & Renovieren — Schlagwörter: , , , — pichlerhaus @ 07:08

Diese Frage stellt sich beim Dachgeschoss- Ausbau immer wieder.

Bei den Innenwänden hat man im “Trockenbau” grundsätzlich 2 Möglichkeiten:

Variante 1:  Innenwände aus verzinkten Stahlblech-Profilen

Man errichtet die Innenwände mit Ständerprofilen und beplankt diese dann mit verschiedenen Plattenwerkstoffen, meistens werden hierfür Gipskartonplatten verwendet. Gedämmt wird entweder mit Glas- oder Mineralwolle.

Vorteile dieser Variante:

Die Montage der Ständerprofile ist einfach. Man benötigt dazu lediglich einen guten Akkuschrauber und eine Schneidevorrichtung. Die Platten werden dann mittels “Stanley-Messer” zugeschnitten und mit Schnellbauschrauben am Ständerprofil befestigt. Die Dämmung zwischen den Profilen wird mit einem Dämmmesser beschnitten und eingelegt.

Wenn Sie beabsichtigen Ihre Wände selbst zu errichten, empfehlen wir Ihnen, an zumindest einem Tag, einen Facharbeiter an Ihrer Seite zu haben, der Ihnen die korrekte Montage, sowie einfache Tricks für eine schnellere Montage zeigt.

Die Nachteile dieser Bauart sind ebenfalls schnell erklärt:

Aufgrund der sehr leichten Bauweise empfiehlt sie sich nicht bei Wänden oder Räumen mit erhöhten Schallwerten. Bei Wänden mit statischen Anforderungen (z.B. Lastabtragung der Dachkonstruktion) sind Verstärkungen vorzusehen und einzubauen. Bei den Elektroarbeiten sind die Dosen etwas schwerer zu montieren. Die Sanitärgegenstände benötigen spezielle Verstärkungen. Die Angaben erhalten Sie jeweils von der Lieferfirma oder dem beauftragtem Unternehmen.

Variante 2: Innenwände in Holzrahmenbauweise

Die 2. Möglichkeit wäre, die Innenwände in Holzrahmenbauweise zu errichten. Aber mehr zu dieser Bauweise und deren Vor- und Nachteile erfahren Sie im nächsten Blog.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, dann freuen wir uns schon jetzt, Ihnen weiterhelfen zu dürfen.

1. Oktober 2010

Dachsanierungen – Mit der perfekten Dämmung die hohen Heizkosten vertreiben

Filed under: Holzbau,Sanieren & Renovieren — Schlagwörter: , , , , , , , , — pichlerhaus @ 08:11

Ist Ihr Haus schon etwas in die Jahre gekommen?

Holzbau (Aus- und Umbau)

Holzbau (Aus- und Umbau)

Möchten Sie ein bestehendes Haus umbauen und wieder erneuern?

Oder haben Sie es einfach satt, sich jeden Winter mit den extrem hohen Heizkosten abzuplagen, weil die ganze Energie verloren geht?

Wir von Pichler Haus helfen Ihnen gerne weiter.

Am Freitag, dem 15. Oktober, findet um 19:00 Uhr, im Gasthaus Gölles in Flöcking, ein Infoabend zum Thema “Dachsanierung” statt, mehr dazu finden Sie bei unseren aktuellen News “Infoabend Dachsanierung.”

Jetzt gibt’s nämlich -10 % Rabatt auf Ihre Sanierung.

Wie ist Ihre Meinung dazu:

Haben Sie bereits ein Haus, dass zu sanieren wäre, um sich wieder vollkommen wohl zu fühlen?

Gibt es Nachkommen, die ihren eigenen Wohnbereich haben wollen somit einen Zubau errichten möchten?

Oder sind Sie eher der Typ, der sich lieber etwas ganz Neues schafft, bevor er etwas Altes umreißt?

Klicken Sie sich durch die Fotos der Um- und Ausbauten unseres Holzbaus. Sie sehen unglaubliche Verwandlungen bestehender Holzbauten in neue, moderne und fröhlich wirkende Traumhäuser.

Teilen Sie uns Ihre Interessen mit. Wir sind ganz gespannt auf Ihre Meinung!

Powered by WordPress