Pichler Haus Blog Offizieller Pichler Haus Blog.

30. April 2014

Sanierung – Betriebskosten senken

Ihr Haus ist bereits einige Jahre alt und es hält nicht mehr das, was es verspricht?

Die Betriebskosten sind Ihnen zu hoch – Sie heizen das Geld beim Fenster hinaus?

Mit unserem Holzbau und Zimmerei Team sanieren wir Ihr Haus – damit Sie wieder eine Freude in Ihrem geliebten Heim haben.

Wir haben zahlreiche Umbauten, Zubauten und Ausbauten für Sie online auf unserer Website. Egal ob Dachstuhlsanierung, Aufstockung, neue Fassade, neue Fenster, u.v.m. – mit Pichler Holzbau finden Sie immer die perfekte Lösung.

Gemeinsam entwickeln wir den optimalen Sanierungsplan – um auch Ihre Betriebskosten wieder auf ein verträgliches Maß zu senken.

-> Sanierung mit unserem Holzbau

Sanieren mit Pichler Holzbau

Sanieren & Renovieren

-> Thermische Sanierung

sanieren_renovieren_altbau_sanierung

Thermische Sanierung

29. Februar 2012

Qualitätskontrollen im modernen Holzbau

Filed under: Fertighaus,Holzbau — Schlagwörter: , , , , , , , , , , — Ing. Manfred Pichler @ 08:01

Blower Door Test

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal im modernen Hausbau oder im Holzbau ist der sogenannte Blower Door Test. Dieser Test wird für die Qualitätskontrolle der Gebäudehülle durchgeführt.

Blower Door Test

Blower Door Test

Damit prüfen wir ob die Gebäudehülle Ihres Haues den Anforderungen der geforderten Luftdichtheit entspricht. Bitte merken Sie sich eines: Diese Überprüfung ist sowohl für die Holzbauweise als auch für Häuser in Beton-, Ziegel- oder
Ytongbauweise
durchzuführen!

Was sagt dieser Blower Door Test aus?

Die Qualität der Gebäudehülle wird hinsichtlich der Luftdichtheit überprüft.

Folgende Grenzwerte (n50-Wert) müssen je nach Energiestufe des Hauses erreicht werden:

Für Niedrigenergiehäuser: n50-Wert < 3,00

Für Niedrigenergiehäuser mit Komfortlüftung: n50-Wert <1,50

Für Passivhäuser: n50-Wert <0,60

Der n50-Wert trifft folgende Aussage:

Die Luftwechselrate innerhalb von einer Stunde, d. h. bei einem n50-Wert von 3,00 wechselt sich das Luftvolumen 3 x in
einer Stunde aus. Bei einem Passivhaus wechselt sich das Luftvolumen hingegen nur mehr 0,60 x in einer Stunde aus und ist derzeit der beste Standard, welcher erreicht werden kann. Bei unseren durchgeführten Passivhausprojekten erreichen
wir durchschnittlich einen n50-Wert von ca. 0,40!

Zum Vergleich:

Einfamilienhäuser aus den 80er-Jahren haben einen durchschnittlichen n50-Wert größer 12-15! Hier kann man durchaus schon davon sprechen, dass im Haus ein Luftzuggefühl aufgrund der großen Leckagen auftritt.

Einfamilienhäuser aus den 90er-Jahren wurden, aufgrund der verbesserten Baumaterialien, schon besser ausgeführt und erreichen einen durchschnittlichen n50-Wert von 7 bis 12!

Auch heute werden noch Häuser errichtet, welche nicht überprüft werden und teilweise die geforderten Grenzwerte nicht erreichen.

Auf alle Fälle sollten Sie den Blower door Test im Kaufvertrag vereinbaren und den Mindestgrenzwert Ihres Eigenheimes festlegen.

Firmen, die Wert auf qualitativ hochwertige Ausführung legen und ÖNORM- konform bauen, haben den Blower Door Test bereits im Anbot des Fertighauses oder des Zu- und Umbaus inkludiert, wie es bei uns schon seit mehreren Jahren der Fall ist.

Achtung:
Die Prüfung muss auf alle Fälle mit einem geeichten Gerät erfolgen. Somit ist sichergestellt, dass die Ergebnisse und Protokolle auch den Tatsachen entsprechen.

Im nächsten Blog möchte ich Ihnen die Prüfung selbst näher bringen und die
häufigsten Fehlerquellen schildern.

Scheuen Sie nicht, uns Fragen zu stellen. Wir beantworten diese gerne.

7. Dezember 2009

Mit Pichler Haus komplett saniert!

Filed under: Holzbau — Schlagwörter: , , , , , , , , — pichlerhaus @ 16:32

Sehr geehrte Damen und Herren,

80 % der Energie wird für’s Heizen verwendet. Wenn Sie eine Sanierung planen, sollten Sie daher auch an eine Erneuerung des Heizsystems denken. Alte Heizkessel sind schlecht isoliert und verfügen über veraltete Steuerungen. Somit sind sie für die Geldbörse und für die Umwelt eine enorme Belastung.

Frau Petra Meister aus Pirka kann sich glücklich schätzen. Sie ist die Gewinnerin des “Pelletstar 20 BioControl Heizkessels”, von der Firma HERZ.

Die Gewinnübergabe fand am Mittwoch, dem 02. Dezember 2009, in unserem Betrieb statt.

Gewinnübergabe_bearbeitet

Heizsysteme von der Firma Herz sind nicht nur besonders umwelt- und benutzerfreundlich, sondern verfügen auch über ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Da aber nicht jede Heizungsanlage gleich ist, sollte man sich auf jeden Fall professionell beraten lassen. Wir von Pichler Haus helfen Ihnen hier gerne weiter.

Beispiele über bereits durchgeführte Zu- und Ausbauten sowie umfassende Sanierungen finden Sie auf unserer Homepage unter Aus- und Umbauten.

Für weiterführende Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

Ihr, Ing. Manfred Pichler, Holzbaumeister

Powered by WordPress